Süd-algerische Sahara: Motorradreise mit Enduros

Thomas Troßmann nennt diese Reise "Tadrat, Tassili und Gräberpiste"".

Seit 1987, dem ersten Jahr von WÜSTENFAHRER REISEN, haben wir mittlerweile drei Dutzend Reisen in die algerische Sahara durchgeführt, die letzte im Dezember 2019 (sh. NEWS).
Die Sicherheitslage in Algerien ist seit Jahren absolut problemlos, das Land bestens organisiert und gut versorgt. Die Liebenswürdigkeit der Bevölkerung ist umwerfend und läßt pauschale Vorurteile gegen Nordafrikaner absolut ungerechtfertigt erscheinen.

Unsere zweiwöchige Motorradreise führt über eine absolute Creme-de-la-Creme landschaftlicher Schönheiten durch die südost-algerische Sahara:
Sie beginnt mit dem Flug in die Stadt Djanet am Spüdrand des Tassili N'Ajjer. Nach einer Hotel-Übernachtung besteht der erste Teil der Reise aus einer fünftägigen Rundfahrt in das landschaftlich sensationelle Tadrart.
Nach einer weiteren Übernachtung in Djanet, beginnt der zweite Reiseteil, die Fahrt über die nicht minder goßartigen Landschaften der Regionen Tikobaine, Dider, Afara und Ifedanouene zum Tuareg-"Shangrila", dem Dorf Tamadjert.
Nach einem Pausentag dort, beginnt Teil 3 der Reise, die fünf- bis sechstägige Fahrt von Tamadjert zum Erg Tifernine und danach von der Südspitze dieses Dünengebirges über die sog. Gräberpiste zur Stadt Illizi.
Dort startet nach einer Hotelübernachtung am folgenden Nachmittag der Heimflug.
Wie auf dem Hinflug kann in Alger, abhängig vom Zeitpunkt des Weiterflugs, eine Hotel-Übernachtung nötig sein. Wir buchen diese immer wenn nötig im "Ibis Alger Airport", ein Hotel mit internationalem Standard und Flughafen-Shuttle.

Unsere rund 1.750 km lange Route, davon rund 1.300 km offroad ist nicht nur unübertrefflich schön, interessant und enduristisch spaßbringend, sie ist im Gegensatz zu einer Rallye auch entspannt zu bewältigen, denn nur an 2 der 13 Fahrtage sind mehr als 100 Offroad-Kilometer zurückzulegen. Das erlaubt morgens relaxten Ablauf (Abfahrt täglich ca. 9.30 bis 10.00 Uhr) und nachmittags frühes Ankommen am Ziel (ca. 15.30 bis 16.00 Uhr). So gibt es es erstens keinerlei Hektik, zweitens bleibt genug Zeit zum Geniessen der traumhaften Umgebung und der so herrlich entspannten Lebensbedingungen, natürlich auch für Enduro-Ausflüge vom Lagerplatz.

Die Reise ist trotzdem nur für Fahrer(innen) mit Fahr-Praxis im Sand geeignet. Ist diese noch gering, kann bei Vorhandensein von Routine auf Schotter mit einer leichten Enduro mitgefahren werden, denn dann lernt sich das Sandfahren rasch - zumindest unter kundiger Anleitung, was als Motorrad-Tourguide und Sand-Spezialist ja Teil meines Jobs ist.
Mit einer schweren Reise-Enduro - infrage kommen ohnehin nur solche mit 21-Zoll durchmessenden Vorderrad -  ist die Teilnahme an dieser fahrerisch anspruchsvollen Offroad-Reise nur bei fahrerischer Routine, i. B. auch auf Sand, möglich.

Ein Reisebericht der im November 2019 von WÜSTENFAHRER durchgeführten Algerien-Reise auf der GRÄBERPISTE ist in der Zeitschrift ENDURO erschienen und hier downloadbar Wüstenfahrer in der Zeitschrift Enduro

 

VIDEOS ZUR Algerien Reise

 

Bilder zu Reise

Mehr Bilder anschauen


DETAIL-INFORMATIONEN

Fahrerische Voraussetzungen:
Fahr-Praxis im Sand, andernfalls Schotter-Routine und leichte Enduro. Schwere Enduros nur bei Sandfahr-Routine.

Teilnehmerzahl:
Mindestens 6, höchstens 10; Mitfahrer/innen in den Begleitautos auf Anfrage

Unsere Leistungen:
- Reiseleitung durch Thomas Troßmann
- Motorrad- und Gepäck-Transport von/bis WÜSTENFAHRER-Sitz
- 2 Begleit-Autos (einheimische Pickups)
- Benzin
- Vollpension
- 3 Hotelübernachtungen in Djanet und Illizi
- Alle behördlichen Genehmigungen
- Für deutsche Teilnehmer Beschaffung des Visums, Nichtdeutsche erhalten die erforderlichen Infos
- Buchung der Flüge

Reisepreis:
4.770 €

Bezahlung:
- Anzahlung: 20 % bei Buchung
- Restzahlung: 30 Tage vor Beginn

Zusatzkosten:
- Flüge (im November 2019 lag der Preis für die Flüge von München - z. B. -  nach Djanet und von Illizi nach München bei 449 €)
- Transfers zwischen Flughäfen und erster bzw. letzter Übernachtung
- Zoll, Grenzpolizei, Kfz-Versicherung: 110 €
- Algerien-Visum: 60 € Konsular-Gebühr + 60 € Visum-Service-Gebühr (für Deutsche obligatorisch)

Termine:
20.03.2021 - 03.04.2021 (inkl. Flugtage)
13.11.2021 - 28.11.2021 (inkl. Flugtage)

Buchungsschluß:
6 Wochen vor Reisebeginn (Dauer der Visum-Beantragung rund 5 Wochen)

Buchung und Reiserücktrittsversicherung:
Bitte benutzen Sie das nachstehende Online-Anmelde-Formular.
Sie erhalten dann umgehend eine Buchungsbestätigung mit Anzahlungsrechnung.
Mit dieser können Sie eine Reiserücktrittsversicherung beim Anbieter Ihrer Wahl abschließen.
Wir empfehlen den ADAC oder Europe Assistance.

 

Reise-Anmeldung Algerien: Motorradreise mit Enduros in die süd-algerische Sahara

Ich habe Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.